Kartoffelsuppe mit Karotten und Thymian-Croutons

 

Urheberrecht/Quelle: © Provamel*

Zutaten für ca. 4 Personen:

300 g            rohe Kartoffeln
                   (vorwiegend festkochend), geschält
100 g            geschälte Karotten
1 El              PROVAMEL Bio Soja Backen und Streichen
1 Tl              Majoran getrocknet
1 Stk.           Zwiebel
1000 ml        gute Gemüsebrühe (gerne auch selbstgekocht)
200 ml          PROVAMEL Bio Soja Cuisine
                    Salz, Pfeffer aus der Mühle,
                    Rauchsalz (z.B. Hickory Steinsalz von Bickelbacher)
4 Scheiben    Mischbrot vom Vortag
½ Tl             Thymian


Zubereitung:

Die Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln schälen und grob (walnussgroß) würfeln. In einen großen Topf etwas PROVAMEL Bio Soja Backen und Streichen erhitzen und die (trockenen) Kartoffel- und Karottenwürfel mit leichter Farbe anbraten. Die Zwiebelwürfel zugeben und mit etwas Rauchsalz und Pfeffer würzen. Anschließend den Majoran zugeben und kurz mit anschwenken bis es „duftet“, dann die Gemüsebrühe zugeben und geschlossen leise köcheln lassen. Wenn das Gemüse weich ist, die Suppe pürieren und die PROVAMEL Bio Soja Cuisine zugeben. Nochmals mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken.

Für die Thymian-Croutons einfach von den Mischbrotscheiben die Rinde abschneiden und würfeln (ca. 1x1 cm). Währenddessen etwas PROVAMEL Bio Soja Backen und Streichen in einen kleinen Topf geben und auf dem Herd erwärmen, bis diese flüssig ist. Die Brotwürfel mit der flüssigen PROVAMEL Bio Soja Backen und Streichen sowie etwas Salz und etwas Thymian vermengen. Die Croutons auf ein Blech legen und im vorgeheizten Ofen, bei 200 °C Heißluft goldbraun ausbacken.


Tipp:


Da Kartoffeln immer unterschiedlich sind, kann man die Konsistenz der Suppe ganz leicht beeinflussen, indem man beim Erreichen der gewünschten Konsistenz die Suppe einfach durch ein Sieb gibt.

Gerne kann auch ein Vollkornbrot für die Croutons verwendet werden, allerdings sollte dieses keine ganzen Körner haben.
Die Brotwürfel können natürlich auch gerne in einer Pfanne ausgebacken werden.



Rezepte von Tino Schmidt für Provamel
www.provamel.de

 

 

 

* Urheberrecht/Quelle: © Provamel

Hinweis: Das Bildmaterial darf ausschließlich nur für Pressezwecke verwendet werden
und kann in der Pressestelle (raabengrün) bestellt werden.