Quarksouffle mit gebratenen Äpfeln und Birnen-Crumble

 

Zutaten für 4 Personen:
                             

für das Soufflé

2                Eigelb

80     g        Rohrohrzucker

½               Zitrone abgerieben

125   g        Magerquark

125   g        Mascarpone

20     g        Speisestärke

2                Eiweiß

                  etwas Butter für die Förmchen, gemahlene Vanille   

 

Birnen-Crumble

2-3            Birnen

1      El      Zitronensaft

70    g       Rohrohrzucker

50    g       Weizenmehl (550)

30    g       weiche Butter

                 etwas Zitronen Abrieb, gemahlenen Zimt

 

gebratene Äpfel

4      Stk.  leicht säuerliche Äpfel

30    g       Butter

100  g       Rohrohrzucker

6      cl      Apfelsaft

¼             Zitrone /  Saft

                gem. Zimt, Speisestärke

 

 

Zubereitung:

Eigelb, 60 g Zucker, Vanillemark mit der Zitronenschale schaumig rühren. Magerquark, Mascarpone

und Speisestärke mit der Eigelbmasse zu einer glatten Creme verrühren. Das Eiweiß anschlagen, den restlichen Zucker zugeben und weiter richtig fest schlagen. Anschließend vorsichtig unter die Eigelb-Quarkmasse „heben“.

Die Förmchen mit etwas Butter einfetten und zu ¾ die Soufflémasse einfüllen. Die Förmchen im Wasserbad, im Ofen (vorgeheizt) bei 200°C ca. 15-20 Minuten garen.

Für das Birnen Crumble die reifen, aber nicht zu weichen Birnen schälen, Kerngehäuse herausschneiden und nicht zu fein würfeln. Anschließend in eine kleine Form geben und mit dem Zitronensaft beträufeln sowie 20g Zucker und etwas Zimt darüber streuen. Die restlichen Zutaten (50g Zucker, Mehl, weiche Butter und Zitronenabrieb) zu einem „Teig“ kneten. Den Teig über die Birnen „streuseln“ und im vorgeheizten Backofen bei c. 200°C ca. 20-25 backen.

 

Für die gebratenen Äpfel den Zucker mit der Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Die Apfelspalten und etwas Zimt in die Pfanne geben und mit dem Apfel,- und Zitronensaft „ablöschen“. Die Apfelspalten bissfest garen und mit etwas in kaltem Wasser  angerührte Speisestärke abbinden.

 

Tipp: Ein Schuss Calvados zu den gebratenen Äpfeln geben.